Kulturführer Berlin

home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Gedenkstein Alexander Futran

Gedenkstein Alexander Futran, Gedenkstein f├╝r die Opfer des Kapp-Putsches

Futranplatz
12555 Berlin
Tel.:  
barrierefrei: ja

Der Platz wurde nach Alexander Futran (* 26.7.1877 Odessa) benannt. Futran war Stadtverordneter der USPD in K├Âpenick und wurde w├Ąhrend des Kapp-Putsches durch ein Standgericht zum Tode verurteilt und am 21.3.1920 in Berlin hingerichtet. Er ist auf dem Friedhof in Lichtenberg begraben. Der Kapp-L├╝ttwitz-Putsch vom 13.3.1920 war ein nach f├╝nf Tagen gescheiterter Putschversuch gegen die Weimarer Republik, der von Wolfgang Kapp und Walther von L├╝ttwitz mit Unterst├╝tzung von Erich Ludendorff angef├╝hrt wurde. Er brachte das republikanische Deutsche Reich an den Rand eines B├╝rgerkrieges und zwang die Reichsregierung zur Flucht aus Berlin. Die meisten Putschisten waren aktive Reichswehrangeh├Ârige oder ehemalige Angeh├Ârige der alten Armee und Marine, insbesondere der Marine-Brigade Ehrhardt, sowie Mitglieder der Deutschnationalen Volkspartei (DNVP). Quelle: www.wikipedia.de

Verkehrsanbindung: S Bhf K├Âpenick, Tram 62, 68, Bus 164 bis Rathaus K├Âpenick oder S-Bhf Spindlersfeld, Tram 60, 61, Bus 167 bis Schlossplatz K├Âpenick

zurück