Kulturführer Berlin

home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Wei├če Stadt

Wei├če Stadt

Aroser Allee
13407 Berlin

Die Wei├če Stadt liegt s├╝dlich des alten Dorfangers Reinickendorf, zwischen Aroser Allee, Emmentaler Stra├če. und Genfer Stra├če.. Das Ensemble entstand 1929 - 1931 im Stil der Neuen Sachlichkeit als Gro├čsiedlung Schillerpromenade. Es steht unter Denkmalschutz und gilt als gelungene Umsetzung reformistischer Anspr├╝che im Wohnungsbau in der Zeit der Weimarer Republik. Die Architekten Otto Rudolf Salvisberg, Bruno Ahrends und Wilhelm B├╝ning schufen eine Siedlung mit eigener Infrastruktur, die ein zentrales Heizkraftwerk, ├ärztehaus, Apotheke, Kindergarten, zwei Gemeinschaftswaschk├╝chen und 24 Ladengesch├Ąfte integriert. 1.286 Wohnungen wurden in drei- bis viergeschossigen H├Ąuserzeilen untergebracht. Architektonische Besonderheiten sind das f├╝nfgeschossige Br├╝ckenhaus von Salvisberg ├╝ber der Aroser Allee sowie die aus der Stra├čenflucht hervortretenden Torh├Ąuser an der Emmentaler Stra├če. Die Gartenfl├Ąchengestaltung im Blockinneren wurde von Ludwig Lesser vorgenommen, der auch schon die Gartenstadt Frohnau als Landschaftsarchitekt mitgestaltete. Dank der intensiven wei├čen Farbgebung der H├Ąuser benannte der Volksmund die Siedlung Schillerpromenade recht bald in die Wei├če Stadt um.

Verkehrsanbindung: Bus 120 bis Wei├če Stadt oder Bus 120, 122, 125 bis Aroser Allee/Gotthardtstr.

zurück