Kulturführer Berlin

home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Kaiser- und Friedenseiche

Kaiser- und Friedenseiche von 1897

Alt-L├╝bars
13469 Berlin
Tel.: *
www.gedenktafeln-in-berlin.de

Die Kaiser- und Friedenseiche wurde 1897 vom L├╝barser Sch├╝tzenverein gepflanzt. Sie soll an die gefallenen K├Ąmpfer in den Kriegen von Deutschland 1864 gegen D├Ąnemark, 1866 gegen ├ľsterreich und 1870/71 gegen Frankreich erinnern. Mit der Pflanzung der Kaiser- und Friedenseiche wollte man die Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden ausdr├╝cken. Neben der gro├čen alten Eiche hat der L├╝barser Sch├╝tzenverein mit seinem Vorsitzenden, dem Landwirt Joachim K├╝hne, 100 Jahre sp├Ąter, also 1997, erneut eine Friedenseiche gepflanzt. Auch ein Gedenkstein wurde aufgestellt mit folgender Inschrift: "Zum Andenken an die Pflanzung der Kaiser- und Friedenseiche und zur Erinnerung an das 25 j├Ąhrige Bestehen des hiesigen Sch├╝tzen-Vereins. L├╝bars den 13. Juni 1897". Der kleine r├Âtliche Stein steht auf der Dorfaue an einer Durchfahrt vor der Dorfkirche an der Eiche.

Verkehrsanbindung: Bus 222 bis Alt-L├╝bars

zurück