Kulturführer Berlin

home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs


Kriegerdenkmal auch Siemens Ehrenmal genannt

Rohrdamm/Nonnendammallee
13629 Berlin
Tel.: ...
barrierefrei: ja

Adler von Joseph Wackerle 1934 Das Siemens-Ehrenmal befindet sich in der Nonnendammallee Ecke Rohrdamm, auf dem s√ľd√∂stlichen Vorplatzbereich des Verwaltungsgeb√§udes der Siemens AG, auch Hauptverwaltung genannt. Diese au√üergew√∂hnliche Gedenkst√§tte erinnert an die in den beiden Weltkriegen gefallenen Besch√§ftigten der Firma Siemens. Es wird gelegentlich in Anlehnung an den √§lteren Sprachgebrauch auch "Siemens-Kriegerdenkmal" genannt. Das Ehrenmal wurde von Hans C. Hertlein (1881-1963) im 1. Weltkrieg auf dem "Felde der Ehre" f√ľr die Siemens-Besch√§ftigten gestaltet und am 5. August 1934 von Carl Friedrich von Siemens (1872-1941) eingeweiht. Erste gestalterische Ideen f√ľr ein Mahnmal gab es 1921; 1922 sollte zum 75-j√§hrigen Bestehen des Unternehmens die Einweihung sein. 1970 erhielt die Gedenkst√§tte nach Entw√ľrfen von Karl Heinrich Schwennicke (1901-1985) f√ľr die im 2. Weltkrieg gefallenen Besch√§ftigten eine ebenfalls w√ľrdevolle Erweiterung.

Verkehrsanbindung: U-Bahn Linie 7 Haltestelle Rohrdamm, Ausgang Nonnendammallee

zurück