Kulturführer Berlin

home kontakt impressum
Oberbaumbrücke, Foto: Birgit von Toerne
Bildende Kunst
Darstellende Kunst
Film, Video, Foto
Kulturzentren
Kurse und Workshops
Literatur
Museen und Ausstellungsorte
Musik
Serviceadressen
Soziokulturelle Projekte
Unterwegs

Rehwiese
Rehwiese

Rehwiese

Begrenzung: Spanische Allee, Gerkrathstr., Rehsprung, Normannenstr., Potsdamer Chaussee
14129 Berlin
Tel.: 90 12-0
barrierefrei: Ja
Offenes Gelände

Die knapp 1,5 km lange, schmale Niederung erstreckt sich von der Spanischen Allee bis zum Nikolassee und geh√∂rt als eiszeitliches Zwischenurstromtal zur Grunewaldseenkette. Heute weitgehend trocken gelegt und durch den Autobahnverlauf getrennt, reichte es fr√ľher bis auf das Gel√§nde des Wasserwerkes Beelitzhof. Das heutige Parkgel√§nde, als Wasserschutzgebiet ausgewiesen, wird von zw√∂lf Tiefbrunnen zur Trinkwasserversorgung Berlins durchzogen. Bevor die Besiedlung am Rande der Rehwiese um 1901 begann, √§sten hier h√§ufig Rehe, die dem Park seinen Namen gaben. Fr√ľher wurde das Areal auch Kuhfenn bzw. Franzosenwiese genannt. 2005 bildete sich die Interessengemeinschaft "Pro Rehwiese-Natur und Kultur Nikolassee", die sich f√ľr Erhalt und Schutz des Landschaftsschutzgebietes Rehwiese einsetzt.

Verkehrsanbindung: Bus 118 Quantzstr., Bus 112 Rehwiese

zurück